Skip to main content

Die Swimmingpool Heizung für mehr Badespaß

Ist eine Swimmingpool Heizung wirklich nötig? Deutschland gehört leider nicht zu den Ländern, die über lange Zeiträume von der Sonne verwöhnt werden. Selbst in einem schönen Sommer gibt es immer wieder Phasen, wie die Sonne sich gar nicht zeigt – und das spürt man dann auch gleich im Swimmingpool. Dort fehlt die Wärme der Sonnenstrahlen dann einfach und statt Spaß am Baden zu haben, frieren Sie schnell und verzichten daher lieber.

Mit einer Swimmingpool Heizung sind Sie bestens auf Tage vorbereitet, an denen die Sonne sich nicht so richtig zeigen möchte und brauchen nicht auf ihr entspannendes Bad im Pool zu verzichten. Die Heizung sorgt für angenehme Temperaturen zu jeder Zeit und sollte daher zur Grundausstattung jedes Pool-Besitzers gehören. Doch welche Art von Swimmingpool Heizung bietet ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis? 

Swimmingpool Heizung: Möglichkeiten und Kosten

Viele Besitzer von Swimmingpools möchten eine Heizung, die einfach zu installieren ist und ihre Arbeit zuverlässig verrichtet. Noch dazu sind natürlich günstige Anschaffungskosten eine Auswahlkriterium. Angeboten werden hier verschiedene Heizungstypen, die Sie nutzen können.

Swimmingpool Heizung elektrisch

Elektroheizungen sind unabhängig vom Wasser. Sie funktionieren nach dem Prinzip eines Durchlauferhitzers und wärmen das Wasser so lange auf, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. Sehr positiv ist hier, dass die Poolheizung auch im Frühling und Herbst für angenehm temperiertes Wasser sorgt – unabhängig von Sonne und Außentemperaturen. Als Nachteil ist zu nennen, dass natürlich immer Strom für den Betrieb der elektrischen Poolheizung benötigt wird. Die laufenden Kosten sollten also mit bedacht werden.

Swimmingpool Heizung Solar

Mit einer Swimmingpool Heizung Solar gibt es im Gegensatz zur elektrischen keine laufenden Kosten – denn hier sorgt die Sonne für die notwendige Energie, um den Pool aufzuheizen. Benötigt werden dafür Solarbasorber, also Sonnenkollektoren, die es in verschiedenen Variationen gibt. Neben den Kollektoren, die auf dem Dach oder auch im Garten selbst angebracht werden können. Es gibt Solarmatten, Solarkugeln und auch Solarplanen, die verwendet werden können. Auch hier ist der Anschaffungspreis nicht wirklich hoch und Sie haben den Vorteil, dass keine Betriebskosten entstehen.

Daneben gibt es auch noch andere Möglichkeiten, den Pool zu beheizen – doch die eignen sich oftmals mehr für gemauerte Pools und sind zudem in der Anschaffung deutlich teurer als die hier genannten Alternativen. Der Vollständigkeit halber möchten wir allerdings Wärmepumpen und Wärmetauscher zumindest erwähnt haben.

 

Welche Swimmingpool Heizung ist die beste?

Pauschal lassen sich natürlich nicht immer Aussagen treffen, wofür Sie sich entscheiden sollten. Aber Ratschläge lassen sich immer erteilen. Hier gehen diese ganz deutlich in Richtung der solarbetriebenen Swimmingpool Heizungen. Sie sind günstig in der Anschaffung und es gibt keine Folgekosten für den laufenden Betrieb. Sie nutzen die Kraft der Sonne und sorgen so lange für warmes Pool-Wasser, das Sie ausgiebig genießen können.

Auch die Installation einer Swimmingpool Heizung mit Solarenergie ist nicht schwierig, hängt jedoch auch ein wenig davon ab, für welche Art Sie sich entscheiden. Sonnenkollektoren bedeuten ein wenig mehr Aufwand als Solarmatten oder Abdeckplanen mit integrierter Solar-Heizung.

 

Was Sie beim Kauf einer Swimmingpool Heizung beachten sollten

Haben Sie sich entschieden, ob die Heizung elektrisch oder doch lieber mit Solarenergie betrieben werden soll? Super, das ist schon der erste Schritt gewesen. Im nächsten Schritt gilt es die richtige Heizung für die Größe des Pools zu finden. Schließlich muss die Swimmingpool Heizung auch über genügend Leistung verfügen, um die gewünschte Temperatur zu erreichen und dann auch zu halten.

Achten Sie deshalb beim Kauf der Heizung darauf, für welche Pool-Größe sie ausgelegt ist. Meist steht in den Beschreibungen genau dabei, für wie viele Liter beziehungsweise Kubikliter die Heizung ausgelegt ist. Noch dazu ist wichtig zu wissen, wie hoch die Durchflussmenge ist. Ist diese zu gering, kühlt das Wasser schneller wieder ab, als Sie es heizen können.

Wie so oft ist es auch beim Kauf der Heizung ratsam, online nach dem geeigneten Modell zu suchen. Gerade hier machen sich die Bewertungen und Erfahrungen der anderen Käufer bezahlt und bewahren Sie vor Fehlkäufen. Bei beliebten Heizungen sind oftmals bei Swimmingpool Bestsellern viele Beschreibungen von Käufern dabei, vielleicht auch genau Ihren Pool im Garten stehen haben. Und die wissen dann auch wirklich genau, ob die Heizung so arbeitet, wie Sie es sich wünschen!

Mehr Infos zu Swimmingpool kaufen gibt es hier.