Skip to main content

Swimmingpool Reinigung: Ein sauberer Pool ist ein guter Pool!

Eigentlich ist es ja schon etwas gemein: Alles, was Spaß macht, hat auch seine Schattenseiten – sogar ein Pool! Denn wenn Sie einen Pool in Ihrem Garten aufgestellt haben, steht auch irgendwann die Swimmingpool Reinigung an. Anstatt entspannt im Wasser zu planschen, müssen Sie dann das Putzzeug heraus holen und den Pool von allem befreien, was nicht hinein gehört. Aber ganz so schlimm ist das dann mit der Reinigung doch nicht. Viele Kleinigkeiten lassen sich nebenbei erledigen und anstrengende Reinigungstätigkeiten sind nur selten notwendig.

Swimmingpool Reinigung ohne Wasserfüllung

Am leichtesten lässt sich ein Pool natürlich dann reinigen, wenn er nicht mit Wasser gefüllt ist. Viele Pool-Besitzer lassen das Wasser nach dem Winter ab und widmen sich der Poolreinigung im Frühjahr, um dann bei gutem Wetter den Pool gleich nutzen zu können. Möchten Sie es genauso machen, ist vor allem ein Tipp viel wert: Beginnen Sie mit der Reinigung der Poolwände und des Bodens gleich nach dem Ablassen des Wassers. Dann sind Beläge und Schmutz noch aufgeweicht und lassen sich leicht entfernen. Sind sie erst angetrocknet, braucht es mehr Anstrengung. 

Je nach Art des Swimmingpools, den Sie im Garten stehen haben, können Sie bei der Reinigung auf spezielle Reinigungsmittel zurückgreifen und mit Vlies, Bürsten, Schrubbern und Co. dem Schmutz den Garaus machen.

Achten Sie bei Bürsten bitte auf abgerundete Borsten, die nicht zu hart sind. Ansonsten könnte die sicher vorhandene Poolfolie davon beschädigt werden. Sind die Verschmutzungen nicht angetrocknet, lassen sie sich so ganz leicht entfernen.

Swimmingpool Reinigung bei Wasserfüllung

Swimmingpool ReinigungMöchten Sie das Wasser aus Ihrem Swimmingpool nicht vollständig auslassen oder auch zwischendurch für mehr Sauberkeit sorgen, kann der Pool natürlich auch dann gereinigt werden, wenn noch Wasser vorhanden ist. Auch hier gibt es wieder spezielle Reinigungsmittel, die sie verwenden können und Vliese unterstützen Sie bei der Arbeit. Ist das Wasser zumindest ein wenig abgelassen, sollten sie unbedingt auch die Schmutzränder, die sich durch den normalen Wasserstand ergeben, entfernen.

Auch das passiert meist bei der Poolreinigung im Frühjahr, wo nach dem Überwintern des Swimmingpools der Wasserstand noch abgesenkt ist. Auch hier kann man mit entsprechenden Bürsten und Vlies die Verunreinigungen ohne großen Aufwand entfernen. 

Swimmingpool Reinigung: Das sollten Sie regelmäßig tun

Neben den großen Reinigungsaktionen, die ja eher selten anfallen, ist natürlich auch zwischendurch etwas Pflege für den Pool notwendig. So gibt es beispielsweise auf der Wasseroberflächen von Laub über Insekten bis hin zu Blütenblättern fast immer etwas zu finden. Das kann mit einem herkömmlichen Kescher leicht heraus geholt werden.

Regelmäßige Pflege ist auch bei der Filteranlage des Pools notwendig. Je nach gewählter Art muss hier der Filter immer mal wieder gesäubert oder auch ausgetauscht werden, da er sonst durch Verschmutzungen und Kalk verstopfen kann. Auch anderes Zubehör, wie beispielsweise der Skimmer oder die Poolbeleuchtung, sollten regelmäßig einer Reinigung unterzogen werden. 

 

Unterstützung bei der Swimmingpool Reinigung

Sie möchten nicht alles händisch reinigen? Dann kann die Anschaffung eines Poolsaugers eine gute Investition. Mit ihrer Hilfe lässt sich der Pool weitaus schneller und einfacher reinigen. Hier gibt es verschiedene Modelle, die unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Noch komfortabler ist natürlich ein Poolroboter, der die Reinigung vollkommen selbständig durchführt. Der Einsatz eines solchen Helferleins lohnt sich aber meist nur, wenn der Pool etwas größer ist. Dann werden Sie ihn jedoch schnell lieben lernen und nicht mehr ohne ihn auskommen wollen.

Wofür Sie sich auch entscheiden: Ein Pool benötigt Pflege – nur dann können Sie Ihr erfrischendes Bad auch richtig genießen!

 

Wenn Sie noch einen neuen Swimmingpool kaufen wollen schauen Sie auf der Startseite vorbei.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *