Skip to main content

Pool Rutsche kaufen für mehr Spaß beim planschen

Wer einen eigenen Swimmingpool im Garten besitzt, kann sich glücklich schätzen: Es gibt in den Sommermonaten kaum etwas Schöneres, als sich nach einem langen Arbeitstag eine Abkühlung im eigenen Pool zu gönnen. Doch wer einen Swimmingpool kaufen möchte, sollte ebenso direkt an das passende Zubehör denken: Mit einer Pool Rutsche genießt man gleich noch etwas mehr Spaß: Sie eignet sich keinesfalls nur für Kinder, sondern kann auch für Erwachsene ein großer Spaß sein.

Grundsätzliche Überlegungen beim Pool Rutsche kaufen: Arten und Vorteile

Möchte man sein heimisches Schwimmbecken mit einer Pool Rutsche ausstatten, kann man inzwischen aus den verschiedensten Produkten wählen. Einige Modelle richten sich speziell an kleine Kinder, während andere wiederum auch von Erwachsenen genutzt werden können. Pool Rutschen für Kinder sind deutlich kleiner und zeichnen sich durch abgerundete Kanten aus, so dass keinerlei Verletzungsrisiko besteht. Der Vorteil kleiner Kinderrutschen ist, dass sie teilweise oder auch vollständig in den Pool gestellt werden können, so dass keine zusätzliche Fläche im Garten dafür beansprucht wird.

Besitzt man einen eigenen Pool, stellt man sich unter Umständen die Frage, ob der Kauf einer Pool Rutsche wirklich sinnvoll ist. Grundsätzlich gibt es allerdings fast nur Vorteile, denn gerade für Kinder ist eine Rutsche ein tolles Pool Spielzeug, mit dem sie sich selbst beschäftigen können: Wenn die Eltern im Sommer viel zu tun haben, wenn die Kinder nachmittags zu Hause sind, haben sie mit einer Rutsche viel Spaß und sind noch dazu in Bewegung. Das Kind kann sogar mit einem Schwimmring von der Rutsche abfahren, sofern diese groß genug ist. Allerdings ist es für Eltern dennoch wichtig, stets ein Auge auf ihren Sprössling zu haben.

Für Kleinkinder bieten sich spezielle aufblasbare Pool Rutschen an. Einige davon verfügen über ein Gebläse, welches die Rutsche stets mit Luft füllt, so dass sie das Gewicht von mehreren Kindern problemlos aushalten kann. Eine solche Rutsche wird an einen Gartenschlauch gekoppelt, so dass das Wasser durch Löcher auf die Rutsche gelangt, was eine schnelle und schmerzfreie Abfahrt ermöglicht – ganz so, wie es bei einer Rutsche im Schwimmbad der Fall ist.

 

Worauf beim Kauf einer Pool Rutsche besonders geachtet werden muss

Ganz egal, welche Pool Rutsche man sich auch kaufen möchte – das wichtigste Kriterium beim Kauf sollte immer die Sicherheit darstellen. Hilfreich für die Auswahl eines geeigneten Modells sind gängige Prüfsiegel wie zum Beispiel das TÜV- oder GS-Zeichen. Derartige Siegel werden stets von einer zertifizierten Prüfstelle nur an Produkte vergeben, die keinerlei Sicherheitsrisiko mit sich bringen. Außerdem ist es ratsam, sich vor dem Kauf genau mit dem Material und der Verarbeitung eines Modells zu befassen, ehe man es tatsächlich erwirbt. Zeigen sich Mängel an der Verarbeitung, wie beispielsweise spitze Ecken oder hervorstehende Schrauben, stellen diese eine nicht zu unterschätzende Verletzungsgefahr dar. Entscheiden Sie sich in diesem Fall besser für ein anderes Modell.

Wichtig ist bei einer Pool Rutsche für Kinder außerdem, dass sich das jeweilige Produkt für das Alter und Körpergewicht des eigenen Kindes eignet. Ist die Rutsche für jüngere oder leichtere Kinder geeignet, handelt man selbst fahrlässig – denn dann geht man das Risiko ein, dass die Rutsche während der Nutzung zusammenbricht.

Eine hochwertige und stabile Pool Rutsche kostet schnell mehrere hundert Euro – vor allem, wenn sie sich auch für Erwachsene eignen soll. Doch der eigenen Sicherheit zuliebe sollte man bereit sein, diese Investition auch zu tätigen, denn eine hochwertige Pool Rutsche ist nun einmal nicht günstig. Weil eine Pool Rutsche ausschließlich im Außenbereich genutzt wird, ist es wichtig, dass sie gegenüber äußere Witterungseinflüsse stabil ist. UV-Strahlung sollte ihr genauso wenig anhaben wie Kälte, Wind oder Regen. So bleichen die Farben der Rutsche nicht aus und das Material wird auch nach längerer Zeit nicht brüchig oder rissig. Es ist dennoch zu empfehlen, eine Pool Rutsche im Winter abzubauen und im Keller oder einem anderen trockenen Ort einzulagern. Grundsätzlich ist es außerdem praktisch, wenn eine Pool Rutsche schnell auf- und abgebaut werden kann und nicht allzu viel Platz wegnimmt.

 

Weitere Kriterien für den Kauf einer Rutsche für den Pool

Pool Rutschen sind zwar ein großer Spaß für Kinder, dennoch dürfen Eltern ihre Sprösslinge nicht aus den Augen lassen. Vor allem bei Kleinkindern, die eine Rutsche mit Bewässerung nutzen, ist die Gefahr groß, dass das Kind auf dem nassen Untergrund ausrutscht. Daher sollte eine Rutsche für Kinder stets mit einer speziellen Beschichtung versehen sein, die ein Ausrutschen verhindert. Am besten ist es dennoch, wenn die Eltern ihr Kind bei den ersten Versuchen begleiten und gegebenenfalls unten auffangen, damit nichts passieren kann.

Reinigung und Pflege einer Rutsche für den Pool

Ganz egal, ob es sich um ein Modell für Kinder oder Erwachsene handelt – damit eine Rutsche für den Pool lange ihre gepflegte Optik und Stabilität behält, muss sie entsprechend gepflegt werden. Grundsätzlich ist eine regelmäßige Reinigung der Oberfläche wichtig, denn mit der Zeit hinterlassen Laub von den Bäumen, Vogelkot und andere Abfälle aus der Natur ihre Spuren auf dem Material. Hierfür genügt es, die Rutsche mit einem Wasserschlauch mit hohem Druck abzuspritzen. Der Druck darf jedoch nicht so hoch sein, dass die Rutsche davon Schaden nimmt oder Risse bekommt. Bei stärkeren Verschmutzungen sollte ein spezieller Poolreiniger oder ein anderes Produkt aus dem Fachhandel verwendet werden, der das Material nicht schädigt und keine giftigen Stoffe enthält. Vermeiden Sie es generell, Produkte mit aggressiven Chemikalien wie Chlor zu verwenden, da diese besonders die Haut von Kindern reizen können.