Skip to main content

Die Pool Filterpumpe – das Herzstück jeden Swimmingpools

Kristallklares Wasser ist ein Muss im heimischen Swimmingpool. Niemand möchte in einem Pool baden, in dem der Dreck schon offensichtlich ist und die Fantasie dahingehend anregt. Dass schon darüber spekuliert wird, welche Bakterien sich wohl im Wasser tummeln. Hygiene ist also ein wichtiger Faktor und die kann leider nicht nur dadurch erreicht werden. Das es vor dem Badespaß eine Dusche genommen wird oder die Poolabdeckung immer zum Einsatz kommt.

Eine Pool Filterpumpe sorgt dafür, dass Ihr Pool immer sauber und nahezu keimfrei ist (100% ist leider nie möglich). Mit der Filterpumpe Pool reinigen, geschieht automatisch. Es kommt also nur darauf an, für welches System Sie sich entscheiden und natürlich auch auf die Installation der Filteranlage Pool – denn gut verpackt im Keller hilft sie natürlich nicht dabei, den Swimmingpool sauber zu halten.

Wie funktioniert eine Pool Filterpumpe?

Die Aufgabe einer Filterpumpe: Pool Reinigung! Doch wie funktioniert das genau? In den meisten Fällen wird über eine Pool Filterpumpe das Oberflächenwasser angesaugt und dann in die Filteranlage geleitet. Das Ansaugen kann über eine Überlaufrinne geschehen, oder aber auch durch einen so genannten Skimmer. Von dort aus gelangt das Wasser dann in die Filteranlage und wird dort gereinigt. Über Düsen gelangt das gereinigte Wasser wieder in den Pool.

Man spricht bei diesem Vorgang von einer Umwälzung, die natürlich nicht nur hin und wieder vorgenommen wird, sondern ständig laufen sollte. Nur so kann das Wasser auch wirklich hygienisch sauber gehalten werden. Verwendet man keine Pool Filterpumpe, können sich schnell Algen bilden und Bakterien sowie Keime trüben im wahrsten Sinne des Wortes den Badespaß. Wenn Sie mehr Informationen über verschiedene Pumpenarten einholen möchten, dann schauen Sie doch mal auf http://pumpe-kaufen.de vorbei. Hier finden Sie zahlreiche Informationen zu unterschiedlichen Pumpenarten.

Filterpumpe Pool: Welche Arten gibt es?

Beim Swimmingpool haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen zwei verschiedenen Filter-Systemen. Beide sind einfach zu installieren und leisten hervorragende Arbeit – sie unterscheiden sich aber in der Leistungsfähigkeit je nach Größe des Pools und somit auch im Preis.

Für kleine Pools und auch Planschbecken sind Kartuschen-Filteranlagen sehr beliebt. Bei ihnen wird, wie der Name schon verrät. Das Wasser durch eine Filterkartusche gereinigt und dann wieder in den Pool geleitet. Kartuschen-Filteranlagen gibt es meist mit einer geringeren Förderleistung – durch die Pumpe werden also nur geringe Mengen an Wasser in die Filterkartusche geleitet. Würde man damit einen großen Pool reinigen wollen, wäre die Pumpe überfordert.

Die Vorteile einer Kartuschen-Filteranlage:

  •  Super für kleine Pools, auch im Innenbereich
  •  Kompakte Größe
  •  Preiswert in der Anschaffung 

Für jede Poolgröße geeignet sind hingegen Sandfilter. Eine Sandfilteranlage für Pool oder privates Schwimmbad funktioniert ähnlich wie ein Kartuschen-Filter, jedoch wird das Wasser hier durch Quarzsand gereinigt. Sandfilteranlagen sind auch oft mit leistungsstarken Pumpen ausgestattet. Die zuverlässig das Wasser umwälzen und dafür sorgen, dass es mit Quarzsand gereinigt werden kann. Der Quarzsand selbst sollte etwa alle drei Jahre getauscht werden – das ist einfach selbst zu machen und auch sehr günstig. In der Anschaffung sind die Kosten für die Sandfilteranlage etwas höher als bei Kartuschenfiltern – aber das zahlt sich aus. 

Vorteile einer Sandfilteranlage:

  •  für große Pools geeignet
  •  einfach zu pflegen
  •  geringe Folgekosten
  •  hohe Leistung 

 

Welche Leistung braucht meine Pool Filterpumpe?

Ob das Wasser eines Pools wirklich zuverlässig gereinigt werden kann hängt natürlich davon ab, wie viel Wasser in welcher Zeit durch den Filter gepumpt werden kann. Hat der Pool ein Fassungsvermögen von 15.000 Litern und die Pumpe wälzt pro Stunde nur 800 Liter um, dauert eine komplette Umwälzung einfach viel zu lange.

Wirklich frisches Wasser können Sie in Ihrem Swimmingpool genießen, wenn das Wasser innerhalb einer bestimmten Anzahl von Stunden umgewälzt wird. Je kürzer die Zeit ist, desto besser ist es natürlich – wie lange ein Filtervorgang dauert. Das ist bei den verschiedenen Pumpen in der Beschreibung angegeben. So können Sie sich an dem Wert orientieren. Und keine Angst – den Pool können Sie in dieser Zeit natürlich trotzdem nutzen!

Wo kaufe ich eine Filteranlage für meinen Pool?

Größtenteils sind Swimmingpools, wie wir Sie Ihnen hier schon vorgestellt haben, mit Filteranlagen ausgestattet. Sie sind beim Swimmingpool kaufen meistens im Set enthalten und können somit auch gleich installiert werden. Nicht immer reicht die Pumpleistung jedoch für die Größe des Pools, einige Hersteller rechnen da sehr knapp. Deshalb kann es notwendig sein, dass Sie eine leistungsstärkere Pumpe dazu kaufen müssen. Und natürlich ist der Kauf auch dann zu empfehlen, wenn gar keine Pumpe beim Pool dabei ist.

Wie so oft ist das Internet der beste Ort, um eine Pool Filterpumpe zu kaufen. Geben Sie einfach in die Suchmaschine Ihres Vertrauens „Filterpumpe Pool“, „Filteranlage Pool“. Oder auch „Sandfilteranlage für Pool“ ein und es werden Ihnen tausende Ergebnisse präsentiert. Das ist Ihnen zu viel? Dann können Sie sich auch gern hier auf unsere Empfehlungen verlassen und eine Pool Filterpumpe erwerben. Die schon vielen Swimmingpool-Besitzern gute Dienste geleistet hat. Natürlich achten wir bei unseren Produktempfehlungen auch auf Qualität und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Schließlich soll die Pumpe für lange Zeit gut Arbeit leisten.

Schauen Sie sich gern unsere Empfehlungen an und kaufen Sie eine Filteranlage für Ihren Pool, die für wirklich frisches Wasser sorgt!